Blätter-Navigation

Offer 47 out of 89 from 09/07/24, 08:15

logo

Europa-Uni­ver­si­tät Via­drina Frank­furt (Oder)

.

Koordinator*in für Forschung und Qualifikation

Kenn-Nummer 1300-24-01

Aufgabenbeschreibung:

An der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist an der Kulturwissenschaftlichen
Fakultät voraussichtlich zum 1. Oktober 2024 die Stelle als

Koordinator*in für Forschung und Qualifikation
Kenn-Nummer 1300-24-01
(bis Entgeltgruppe 13 TV-L, Arbeitszeit 40 Stunden/Woche, Teilzeit mit mind. 30 Stunden möglich)

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt zur Vertretung des Stelleninhabers zunächst befristet bis zum
31. August 2025 mit der Option der Verlängerung.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Koordination und Weiterentwicklung der strukturierten Promotion und des internationalen
    Promotionsstudiengangs an der Fakultät
  • Beratung von Promotionsinteressierten und Promovierenden sowie Qualitätssicherung der Promotion an der Fakultät
  • Beratung zu und Begleitung von Drittmittelanträgen von Wissenschaftler*innen der Fakultät
  • Begleitung von internationalen Promotionen (Co-Tutelle-Verfahren) und Förderung der
    Internationalisierung bezüglich Wissenschaftler*innen in frühen Karrierephasen
  • Begleitung von Habilitations-, Berufungs- und Tenure-Verfahren an der Fakultät
  • Betreuung des Forschungsdatenmanagements der Fakultät

Erwartete Qualifikationen:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in einem an der
    Kulturwissenschaftlichen Fakultät vertretenen Fachgebiet (Promotion von Vorteil)
  • einschlägige Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement, insbesondere in der Forschungsförderung und/oder der Förderung von Wissenschaftler*innen in frühen Karrierephasen
  • Kenntnisse des brandenburgischen, deutschen und europäischen Wissenschaftssystems
  • Kenntnisse von Programmen zur Förderung von Wissenschaftler*innen in frühen Karrierephasen auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene
  • Kenntnisse im Umgang mit Programmen zum Forschungsdatenmanagement, z. B. HIS-RES, von Vorteil
  • sehr gute Englischkenntnisse (Niveau mind. B 2)
  • selbstständige, proaktive und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie ausgeprägte
    Kommunikations- und Teamfähigkeit

Unser Angebot:

  • eine Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung
  • betriebliche Nebenleistungen (z. B. Altersvorsorge über die VBL, vermögenswirksame Leistungen, Jobticket)
  • tariflich geregelter Erholungsurlaub plus zwei arbeitsfreie Tage am 24. und 31.12.
  • Arbeiten an einer lebendigen Universität mit internationalem Profil im Herzen Europas
  • flexibles Arbeiten mit Homeoffice und mobiles Arbeiten
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen mit Beratung und Unterstützung bei der Kinderbetreuung sowie bei Pflege von Angehörigen | Familienbüro
  • ein diversitätssensibles betriebliches Gesundheitsmanagement zum Erhalt der Gesundheit und der Motivation unserer Mitarbeitenden
  • ein breites Fort- und Weiterbildungsangebot

Hinweise zur Bewerbung:

Die Stiftung Europa-Universität Viadrina strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in
unterrepräsentierten Bereichen an und fordert qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich auf, sich
zu bewerben.

Die Viadrina setzt sich in ihrer Personalpolitik aktiv für die Vielfalt und Gleichstellung aller Mitarbeitenden ein. Personen, die von Rassismus betroffen sind, Menschen mit familiärer
Migrations- oder Fluchtgeschichte, trans*, inter* und nicht-binäre Personen sowie Menschen mit
Behinderung werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Menschen mit einer Schwerbehinderung bzw. gleichgestellte Personen werden bei gleicher
Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Es ist empfehlenswert, auf eine eventuelle
(Schwer-)Behinderung bereits in der Bewerbung hinzuweisen.
Bei Fragen zur Ausschreibung oder zu Gleichstellungs- und Inklusionsmaßnahmen, wenden Sie
sich gerne an die Gleichstellungsbeauftragte, die Schwerbehindertenvertretung oder die Abteilung
Chancengleichheit. Alle Anfragen werden vertraulich behandelt.

Bewerbungsschluss ist der 4. August 2024.

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in der ersten Septemberwoche statt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.)
richten Sie bitte unter Angabe der o. g. Kenn-Nr. als eine PDF-Datei an: bewerbung@europa-uni.de

Nachfragen zur Stelle richten Sie bitte per E-Mail direkt an Dr. Oliver Kossack: kossack@europa-uni.de

Die Bewerbungsdaten werden unverzüglich nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht.