Blätter-Navigation

Offer 174 out of 174 from 05/07/22, 12:54

logo

vhw - Bun­des­ver­band für Woh­nen und Stadt­ent­wick­lung e. V.

Der vhw – Bun­des­ver­band für Woh­nen und Stadt­ent­wick­lung e. V. (www.vhw.de) ist eine seit 75 Jah­ren eta­blierte, unab­hän­gige ide­elle Orga­ni­sa­tion mit etwa 150 Mit­ar­bei­ten­den. Als gemein­nüt­zi­ger Ver­ein arbei­tet der vhw sowohl als Fort­bil­dungs­trä­ger im kom­mu­na­len Bereich als auch als trans­for­ma­tive For­schungs­in­sti­tu­tion an Zukunfts­the­men der Stadt­ent­wick­lung. Ziel unse­res For­schungs­teams mit rund 20 Mit­ar­bei­ten­den ist es, durch anwen­dungs­nahe For­schung, Grund­la­gen­for­schung, Pra­xis­pro­jekte und Wis­sens­trans­fer die Hand­lungs­fä­hig­keit kom­mu­na­ler, woh­nungs­wirt­schaft­li­cher und zivil­ge­sell­schaft­li­cher Akteu­rin­nen und Akteure zu stär­ken und einen wis­sen­schaft­li­chen Bei­trag zur nach­hal­ti­gen Stadt- und Quar­tier­s­ent­wick­lung zu leis­ten.

Senior­wis­sen­schaft­ler (m/w/d)

mit dem Schwer­punkt Stadt­for­schung

Aufgabenbeschreibung:

Haben Sie Inter­esse an inter- und trans­di­zi­pli­nä­rem Arbei­ten und daran, als Teil eines enga­gier­ten Teams von Exper­tin­nen und Exper­ten unse­ren For­schungs­be­reich mit­zu­ge­stal­ten?
Wir benö­ti­gen Ihre Unter­stüt­zung für:
  • die Kon­zep­tion, Pla­nung und Umset­zung von vhw-For­schungs­pro­jek­ten sowie von For­schungs­pro­jek­ten, die im Auf­trag des vhw von Drit­ten umge­setzt wer­den,
  • die Lei­tung fle­xi­bler Pro­jekt­teams und Koope­ra­tion mit exter­nen Part­nern,
  • die Pro­jekt­ko­or­di­na­tion und Repor­ting an die Bereichs­lei­tung,
  • die Kon­zep­tion und Durch­füh­rung von Work­shops, Kon­fe­ren­zen und Trans­fer­ver­an­stal­tun­gen,
  • die Kom­mu­ni­ka­tion und Ver­brei­tung von Ergeb­nis­sen in Form von Vor­trä­gen, Arti­keln, Tagun­gen etc.
  • die externe fach­li­che Ver­net­zung, Mit­wir­kung in Arbeits­krei­sen, Bei­rä­ten o.ä. und
  • die Mit­wir­kung in Gre­mien- und Ver­bands­an­ge­le­gen­hei­ten.

Erwartete Qualifikationen:

  • Pro­mo­tion: Stu­dium mit Bezug zur Stadt­for­schung, vor­zugs­weise aus der Sozio­lo­gie, Geo­gra­phie, Stadt­pla­nung, Poli­to­lo­gie oder ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gän­gen, dar­auf auf­bau­end eine erfolg­reich abge­schlos­sene Pro­mo­tion oder ver­gleich­bare wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen,
  • Erfah­rung: mehr­jäh­rige Berufs­er­fah­rung in ein­schlä­gi­gen Berei­chen in Wis­sen­schaft und/oder wis­sen­schafts­na­her Pra­xis, gerne auch außer­halb der Hoch­schule,
  • Füh­rungs­kom­pe­tenz: Team­fä­hig­keit und Erfah­run­gen mit Pro­jekt­ma­nage­ment und Mit­ar­bei­ter­füh­rung bzw. -coa­ching, Über­nahme von Ver­ant­wor­tung im For­schungs­be­reich,
  • Fach­kom­pe­tenz: aus­ge­wie­sene Exper­tise in aktu­el­len The­men und Ent­wick­lun­gen der nach­hal­ti­gen Stadt- und Quar­tier­s­ent­wick­lung mit Bezü­gen zu min­des­tens einem vhw-For­schungs­clus­ter in Theo­rie und Pra­xis,
  • Metho­den­kom­pe­tenz: breite Kennt­nis empi­ri­scher For­schungs­me­tho­den und deren Ein­satz­mög­lich­kei­ten,
  • Krea­ti­vi­tät: kon­zep­tio­nel­les Den­ken, Gespür für inno­va­tive The­men, Affi­ni­tät zum wis­sen­schaft­li­chen Dis­kurs sowie Ver­ständ­nis der Her­aus­for­de­run­gen der Pra­xis,
  • Selbst­or­ga­ni­sa­tion: ziel­ori­en­tier­tes, struk­tu­rier­tes und in hohem Maße eigen­stän­di­ges, refle­xi­ves Arbei­ten,
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kom­pe­tenz: sehr gute Aus­drucks­weise in Wort und Schrift und Sou­ve­rä­ni­tät im Ver­fas­sen und Redi­gie­ren von Fach­tex­ten, Sen­si­bi­li­tät für ziel­grup­pen­ge­rechte Kom­mu­ni­ka­tion; Deutsch auf mut­ter­sprach­li­chem Niveau, ver­sier­tes Eng­lisch in Wort und Schrift sowie
  • Mobi­li­tät: Bereit­schaft zu Dienst­rei­sen i.d.R. inner­halb Deutsch­lands.

Unser Angebot:

  • Sinn­haf­tig­keit: Sie arbei­ten an gesell­schaft­lich rele­van­ten, anspruchs­vol­len Auf­ga­ben an der Schnitt­stelle zwi­schen Wis­sen­schaft und Pra­xis.
  • Reso­nanz: Sie sind maß­geb­lich mit­ge­stal­ten­der Teil eines enga­gier­ten For­schungs­teams mit vie­len Kon­tak­ten und Netz­wer­ken zu exter­nen Part­nern.
  • Sicher­heit: Sie sind ange­stellt in einer fest eta­blier­ten, deutsch­land­weit agie­ren­den gemein­nüt­zi­gen und sich selbst tra­gen­den NGO mit einem renom­mier­ten und zukunfts­si­che­ren Ange­botsport­fo­lio im Fort­bil­dungs­be­reich.
  • Work-Life: Sie haben Mög­lich­kei­ten, Ihren All­tag mit Home­of­fice und fle­xi­blen Arbeits­zei­ten gut zu gestal­ten. Ihr Büro errei­chen Sie schnell durch eine gute ÖPNV-Anbin­dung.
  • Kon­di­tio­nen: Sie erwar­tet eine unbe­fris­tete Ein­stel­lung, ein attrak­ti­ves Gehalt, ein Zuschuss für Pend­ler sowie betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung.
  • Infra­struk­tur: Sie erwar­ten zen­trale, große und helle Büro­räu­men im Her­zen Ber­lin-Char­lot­ten­burgs.
  • Ent­wick­lung: Wir bie­ten Ihnen ein inspi­rie­ren­des Umfeld sowie Ange­bote zur Per­so­nal­ent­wick­lung.
  • Klima: Wir kom­mu­ni­zie­ren auf Augen­höhe, pfle­gen fla­che Hier­ar­chien und füh­ren regel­mä­ßig betrieb­li­che Fach­ver­an­stal­tun­gen und Events durch.

Hinweise zur Bewerbung:

Rück­fra­gen bitte an PD Dr. Olaf Schnur unter 030-390 473-235 (fach­li­che Rück­fra­gen), Nicole Ünlü unter 030-390 473-140 (for­male Rück­fra­gen).