Blätter-Navigation

Angebot 76 von 144 vom 18.11.2022, 12:41

logo

Leib­niz-Zen­trum für Agrar­land­schafts­for­schung e.V. - HR

Die Mis­sion des Leib­niz-Zen­trums für Agrar­land­schafts­for­schung (ZALF) e. V. als natio­nal und inter­na­tio­nal agie­ren­des For­schungs­zen­trum ist es, an der öko­no­misch, öko­lo­gisch und sozial nach­hal­ti­gen Land­wirt­schaft der Zukunft zu for­schen – gemein­sam mit Akteu­ren aus der Wis­sen­schaft, Poli­tik und Pra­xis. Das ZALF ist Mit­glied der Leib­niz-Gemein­schaft und unter­hält neben dem Haupt­stand­ort in Mün­che­berg (ca. 35 Minu­ten mit der Regio­nal­bahn von Ber­lin-Lich­ten­berg) eine For­schungs­sta­tion mit wei­te­ren Stand­or­ten in Dede­low sowie Pau­li­nen­aue.

Wis­sen­schaft­li­che/n Mit­ar­bei­ter/in (m/w/d)

Wir suchen ab sofort für die Mit­ar­beit in der Abtei­lung Stra­te­gi­sches Wis­sen­schafts-Manage­ment sowie der Arbeits­gruppe Co-Design von Wan­del und Inno­va­tion (jeweils 50% der Arbeits­zeit), befris­tet auf zwei Jahre, je nach Prä­fe­renz am Stand­ort in Cott­bus oder am Stand­ort in Mün­che­berg, eine/n Wis­sen­schaft­li­che/n Mit­ar­bei­ter/in (m/w/d)

Aufgabenbeschreibung:

Das Pro­jekt 'LIL-Inno­va­tion' koor­di­niert das WIR!-For­schungs­bünd­nis 'Land-Inno­va­tion-Lau­sitz' und ent­wi­ckelt mit Part­nern aus Wis­sen­schaft, Wirt­schaft und Gesell­schaft Kon­zepte für eine inno­va­tive und kli­ma­re­si­li­ente Land­nut­zung in der Lau­sitz.

  • Mit­ar­beit im Stra­te­gie­ent­wick­lungs­team des For­schungs­bünd­nis­ses ‚Land-Inno­va­tion-Lau­sitz‘ zur Iden­ti­fi­ka­tion neuer The­men, rele­van­ter Ent­wick­lun­gen, Tech­no­lo­gien und Appli­ka­ti­ons­fel­dern für eine inno­va­tive und kli­ma­an­ge­passte Land­nut­zung
  • Kon­zep­tion und Durch­füh­rung von Inter­views und Work­shops mit den Part­nern des Bünd­nis­ses zur Ana­lyse von tech­no­lo­gi­schen und sozia­len Inno­va­ti­ons­pro­zes­sen
  • Erar­bei­tung von Kon­zep­ten zur Ver­ste­ti­gung der Bünd­nis­ar­beit in der Region und die Unter­stüt­zung bei der Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln für F&E-Pro­jekte aus alter­na­ti­ven För­der­quel­len
  • Mit­hilfe bei der Orga­ni­sa­tion und Aus­wer­tung von Gre­mi­en­sit­zun­gen, Mes­se­auf­trit­ten und bei der Öffent­lich­keitar­beit des Bünd­nis­ses

Erwartete Qualifikationen:

  • Sie haben einen wis­sen­schaft­li­chen Mas­ter- oder Diplom­ab­schluss im Bereich Wirt­schafts- oder Agrar­wis­sen­schaf­ten mit sehr guten Leis­tun­gen; Pro­mo­tion ist wün­schens­wert, aber nicht zwin­gend
  • Sie brin­gen umfas­sende Erfah­run­gen bei der Bean­tra­gung und Bear­bei­tung von BMBF-Pro­jek­ten, bei der Orga­ni­sa­tion und Mode­ra­tion von inter­dis­zi­pli­nä­ren Work­shops und / oder im Bereich Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment mit
  • Sie besit­zen ein aus­ge­präg­tes Talent für Kom­mu­ni­ka­tion und eine ver­bind­li­che und eigen­ver­ant­wort­li­che Arbeits­weise
  • wün­schens­wert sind außer­dem ver­hand­lungs­si­chere Eng­lisch­kennt­nisse und ein Füh­rer­schein Klasse B

Unser Angebot:

  • eine span­nende und rich­tungs­wei­sende Auf­gabe in einem inno­va­ti­ven For­schungs­ver­bund und Mit­wir­kung an der Gestal­tung wich­ti­ger Zukunfts­the­men
  • ein hoch­ka­rä­ti­ges und inter­dis­zi­pli­nä­res Arbeits­um­feld, in dem Team­work und die Ein­brin­gung eige­ner Ideen geför­dert wird
  • Ein­grup­pie­rung gemäß Tarif­ver­trag der Län­der (TV-L) bis zu EG13 (inklu­sive Jah­res­son­der­zah­lung)
  • ein kol­le­gia­les und auf­ge­schlos­se­nes Arbeits­klima in einer dyna­mi­schen For­schungs­ein­rich­tung
  • die Mög­lich­keit zum mobi­len Arbei­ten (bis zu 40% der Arbeits­zeit)
  • Fir­men­ti­cket

Hinweise zur Bewerbung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Bewer­bun­gen von Schwer­be­hin­der­ten wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt. Ihre Bewer­bun­gen rich­ten Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen, ins­be­son­dere Lebens­lauf, Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­wei­sen und Zeug­nis­sen, bevor­zugt online, siehe But­ton unten "Online-Bewer­bung". Für E-Mail-Bewer­bun­gen erstel­len Sie ein PDF-Doku­ment, max. 5 MB; gepackte PDF-Doku­mente, Archiv­da­teien wie zip, rar etc. Word Doku­mente kön­nen nicht ver­ar­bei­tet und damit berück­sich­tigt wer­den!) unter Angabe der Kenn­zif­fer 149-2022 bis zum 16.12.2022 an: siehe But­ton unten „E-Mail-Bewer­bung“.

Bei Rück­fra­gen ste­hen Ihnen Herr Dr. Tho­mas Mau­rer (0355 69 4346, maurer@b-tu.de) sowie Frau Dr. Chris­tiane Schulz (033432 82 449, christiane.schulz@zalf.de) zur Ver­fü­gung.
Pos­ta­lisch zuge­sandte Bewer­bungs­un­ter­la­gen oder umfang­rei­che Publi­ka­tio­nen wer­den nicht zurück­ge­sandt.

Wenn Sie sich bewer­ben, erhe­ben und ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Arti­kel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bear­bei­tung ihrer Bewer­bung und für Zwe­cke, die sich durch eine mög­li­che zukünf­tige Beschäf­ti­gung beim ZALF erge­ben. Nach sechs Mona­ten wer­den Ihre Daten gelöscht.