Blätter-Navigation

Angebot 35 von 141 vom 23.09.2022, 00:00

logo

Max-Planck-Insti­tut für Wis­sen­schafts­ge­schichte

Das MPIWG ist eines von mehr als 80 Insti­tu­ten der Max Planck Gesell­schaft e.V. und eines der füh­ren­den For­schungs­zen­tren für die Wis­sen­schafts­ge­schichte.

Die Max-Planck-For­schungs­gruppe His­to­ri­cal Epis­te­mo­logy of the Final Theory Pro­gram, Lei­ter Dr. Alex­an­der Blum, sucht zum nächst mög­li­chem Zeit­punkt und bis zum 30.9.2023

Mit einer Mög­lich­keit der Ver­län­ge­rung eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m/d) mit bis zu 10 Stun­den/Woche für wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft­tä­tig­kei­ten.

Aufgabenbeschreibung:

All­ge­meine Unter­stüt­zung der For­schung in der For­schungs­gruppe, wis­sen­schaft­li­che Recher­che­ar­bei­ten und Lite­ra­tur­be­reit­stel­lun­gen für den For­schungs­grup­pen­lei­ter und die Grup­pen­mit­glie­dern, Unter­stüt­zung bei der Durch­füh­rung von wis­sen­schaft­li­chen Ver­an­stal­tun­gen, Pflege und Aktua­li­sie­rung der Abtei­lungs-Web­site sowie Pflege von Daten­ban­ken und digi­ta­len Archiv­sys­te­men.

Erwartete Qualifikationen:

Wir erwar­ten Bewer­bun­gen von Kan­di­dat:innen mit sehr guten Eng­lisch- und Deutsch­kennt­nis­sen. Bewer­bun­gen von eng­li­schen Mut­ter­sprach­le­rin­nen sind erwünscht. Gute EDV-Kennt­nisse sowie die Fähig­keit, sowohl eigen­stän­dig als auch im Team zu arbei­ten, wer­den vor­aus­ge­setzt. Die Bewer­be­rin bzw. der Bewer­ber muss sich im Erst­stu­dium an einer Uni­ver­si­tät im Raum Ber­lin/ Bran­den­burg und min­des­tens im 2. Fach­se­mes­ter befin­den.

Unser Angebot:

Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beträgt bis zu 10 Stun­den. Die Vergütung erfolgt nach den Sät­zen für stu­den­ti­sche Beschäf­tigte im Rah­men der Nach­wuchs­för­de­rung der Max-Planck-Gesell­schaft. Sie beträgt aktu­ell 12,00 Euro für Bache­lor­stu­die­rende und 13,95 Euro für Stu­die­rende in einem Mas­ter­pro­gramm, die einen Bache­lor­ab­schluss vor­wei­sen kön­nen.

Die Max-Planck-Gesell­schaft (MPG) setzt sich für die För­de­rung von Gleich­be­rech­ti­gung und Viel­falt ein. Als Insti­tut der MPG for­dern wir aus­drücklich qua­li­fi­zierte Per­so­nen unter­re­prä­sen­tier­ter eth­ni­scher Zuge­hö­rig­keit, Geschlechts­iden­ti­tät, Haut­farbe, Natio­na­li­tät, sexu­el­ler Ori­en­tie­rung oder sozia­ler Her­kunft auf, sich zu bewer­ben. Wir sind bestrebt, mehr schwer­be­hin­derte Men­schen zu beschäf­ti­gen. Bewer­bun­gen Schwer­be­hin­der­ter sind aus­drücklich erwünscht.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte rei­chen Sie Ihre elek­tro­ni­sche Bewer­bung mit Bewer­bungs­schrei­ben, Lebens­lauf und Kopie der ori­gi­na­len aktu­el­len Imma­tri­ku­la­ti­ons-/ Semes­ter­be­schei­ni­gung bis zum 23. Okto­ber 2022 bis 23:59 Uhr über unser Online-Bewer­ber­por­tal ein:

https://recruitment.mpiwg-berlin.mpg.de/position/23330832.

Nur elek­tro­ni­sche Bewer­bun­gen über die­ses Bewer­ber­por­tal wer­den akzep­tiert.

Für wei­tere Nach­fra­gen rich­ten Sie sich bitte per E-Mail an Frau Kse­niia Mohelsky, Abtei­lungs­as­sis­ten­tin der For­schungs­gruppe Final Theory Pro­gram: kmohelsky@mpiwg-berlin.mpg.de. Bewer­bungs­ein­gänge per E-Mail kön­nen nicht berück­sich­tigt wer­den, der ange­ge­bene E-Mail-Kon­takt ist aus­schließ­lich für Nach­fra­gen zum Aus­schrei­bungs­text bestimmt.

Max-Planck-Insti­tut für Wis­sen­schafts­ge­schichte, Boltz­mann­straße 22, 14195 Ber­lin