Blätter-Navigation

Angebot 129 von 168 vom 18.07.2022, 15:20

logo

Liquid Demo­cracy e.V. - Non-Pro­fit

Wir sind ein gemein­nüt­zi­ger Ver­ein aus Ber­lin, der inno­va­tive Kon­zepte für demo­kra­ti­sche Betei­li­gung ent­wi­ckelt und umsetzt. Unsere Vision ist eine demo­kra­ti­sche Kul­tur, in der Mit­ge­stal­tung für jede*n selbst­ver­ständ­lich ist. Dabei set­zen wir vor allem auf die Poten­ziale des Inter­nets, um Ent­schei­dungs­pro­zesse zugäng­li­cher zu ges­tal­ten.

Werk­stu­dent:in (w/d/m) im Pro­jekt­ma­nage­ment mit Begeis­te­rung für digi­tale Demo­kra­tie gesucht!

noch offen

Du inter­es­sierst dich für digi­tale Demo­kra­tie und poli­ti­sche Teil­habe? Orga­ni­sa­tion und Pro­jekt­ma­nage­ment machen dir Spaß? Dann werde Teil unse­res Teams!

Aufgabenbeschreibung:

Als Pro­jekt­as­sis­tenz arbei­test du zusam­men mit unse­rem Pro­jekt­ma­nage­ment-Team an der Ent­wick­lung und dem Ein­satz unse­rer Betei­li­gungs­soft­ware Adho­cracy. Fol­gende Auf­ga­ben sind Teil dei­nes Bereichs:
 
  •    Unter­stüt­zung bei orga­ni­sa­to­ri­schen und admi­nis­tra­ti­ven Arbei­ten im Pro­jekt­ma­nage­ment
  •    Bear­bei­tung von Sup­port-Anfra­gen von Nut­zer:innen unse­rer Platt­for­men
  •    Tes­ting neuer Fea­tures unse­rer Soft­ware, um die Nut­zer:innen­freund­lich­keit und Bar­rie­re­ar­mut unse­rer Soft­ware sicher­zu­stel­len
  •    Bei Bedarf Unter­stüt­zung des Pro­jekt­ma­nage­ments bei der Mode­ra­tion von digi­ta­len Dis­kus­sio­nen
  •    Bei Bedarf Unter­stüt­zung des Pro­jekt­ma­nage­ments bei der Durch­füh­rung von Work­shops und Schu­lun­gen

Erwartete Qualifikationen:

  •    Du hast Lust auf inno­va­tive, demo­kra­ti­sche Team­struk­tu­ren und Arbeits­pro­zesse und Lust dich ein­zu­brin­gen
  •    Du bist ein­ge­schrie­bene:r Stu­dent:in an einer deut­schen Hoch­schule, idea­ler­weise in einem Sozi­al­wis­sen­schaf­ten oder einem tech­ni­schen Stu­di­en­gang
  •    Du hast Lust, agile Pro­jekt­ma­nage­ment­me­tho­den ken­nen­zu­ler­nen und anzu­wen­den
  •    Du hast Inter­esse an digi­ta­ler Demo­kra­tie und aktu­el­ler Digi­tal­po­li­tik
  •    Du beherrschst Deutsch auf dem Sprach­ni­veau C2 und kannst auf Eng­lisch sicher kom­mu­ni­zie­ren (unsere interne Arbeits­spra­che ist Eng­lisch)
  •    Du hast bereits erste Erfah­run­gen in der Arbeit mit web-basier­ten Con­tent Manage­ment Sys­te­men
  •    Bonus: Erfah­run­gen mit manu­el­len Test­pro­zes­sen von web-basier­ten Anwen­dun­gen

Unser Angebot:

  •    Arbeits­ort: Ber­lin (Neu­kölln)
  •    15-20 Stun­den pro Woche
  •    Gehalt: 13,50 €/Std.
  •    5 Wochen Urlaub pro Jahr
  •    Beginn im Sep­tem­ber 2022
  •    Mobi­les Arbei­ten mög­lich (nach der Pro­be­zeit ohne Begren­zung)
  •    Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten (nach Abstim­mung mit dem Team)

Seit 2009 arbei­tet Liquid Demo­cracy daran, die Zukunft der Demo­kra­tie zu gestal­ten. Als über­par­tei­li­cher und gemein­nüt­zi­ger Ver­ein stre­ben wir danach, neue Kon­zepte und Metho­den für digi­tale Bür­ger:innen­be­tei­li­gung zu ent­de­cken. Zu unse­ren Pro­jek­ten gehö­ren die zen­trale Betei­li­gungs­platt­form für das Land Ber­lin https://mein.berlin.de, der euro­päi­sche Ide­en­wett­be­werb Civic Europe https://civic-europe.eu und adho­cracy+ https://adhocracy.plus, unsere Platt­form, die digi­tale Demo­kra­tie für alle ermög­licht.
Mehr Infor­ma­tio­nen zu unse­ren Pro­jek­ten fin­dest du unter https://liqd.net/de/projects.

Wir arbei­ten für die Gesell­schaft
Bei uns arbei­test du in einem gemein­nüt­zi­gen, zukunfts­wei­sen­den Ver­ein, der sozia­len Wan­del för­dert und inno­va­tive Ant­wor­ten auf drän­gende poli­ti­sche und gesell­schaft­li­che Fra­gen ent­wi­ckelt.
 
Demo­kra­tie in der Pra­xis
Wir haben uns neuen demo­kra­ti­schen Pro­zes­sen ver­schrie­ben – nicht nur in unse­ren Pro­jek­ten, son­dern auch in unse­ren inter­nen Struk­tu­ren. Alle Team-Mit­glie­der ent­schei­den in unse­rem wöchent­li­chen Ple­num gemein­sam über Fra­gen, die das ganze Team betref­fen und nut­zen unsere Betei­li­gungs­platt­form adho­cracy+, z.B. für gemein­same Brain­stor­mings. Als Werk­stu­dent:in bist du ein akti­ver Teil eines Teams, in dem deine Mei­nung gehört wird.
 
Gesunde Kom­mu­ni­ka­tion
Wir sind über­zeugt, dass ein gutes Arbeits­um­feld nicht nur moderne Com­pu­ter und fle­xi­ble Arbeits­zei­ten braucht (bei­des ist bei uns vor­han­den). Um gesunde und pro­duk­tive Dis­kus­sio­nen zu füh­ren, nut­zen wir Metho­den wie Gewalt­freie Kom­mu­ni­ka­tion und Sys­te­mi­sches Kon­sen­sie­ren.

Hinweise zur Bewerbung:

Wir freuen uns auf deine digi­tale Bewer­bung per E-Mail an pm22@liqd.net bis zum 14. August 2022. Bitte nenne uns dein frü­hest­mög­li­ches Start­da­tum. Ver­zichte außer­dem bitte in dei­ner Bewer­bung auf ein Foto. Zeug­nisse oder Zer­ti­fi­kate brauchst du eben­falls nur auf Nach­frage zu schi­cken.
Deine Moti­va­tion ist uns wich­ti­ger als ein lücken­lo­ser Lebens­lauf. Wir freuen uns des­halb beson­ders über ein aus­sa­ge­kräf­ti­ges Anschrei­ben.
 
Arbeits­ort
Wir haben ein Groß­raum­büro in Neu­kölln im ers­ten Stock. Es gibt einen Fahr­stuhl, der der­zeit über eine Trep­pen­stufe erreich­bar ist, per­spek­ti­visch (ver­mut­lich ab Ende 2022/Anfang 2023) auch über eine Rampe. Es gibt meh­rere all-gen­der-Toi­let­ten, die nicht bar­rie­re­frei sind. Mee­tings des gesam­ten Teams fin­den online oder hybrid statt. Ein­zel­grup­pen ent­schei­den frei, ob sie sich online, off­line oder hybrid tref­fen. Nach der Pro­be­zeit ent­schei­dest du sel­ber, wie viel Zeit du aus dem Büro oder aus dem Home­of­fice arbei­ten möch­test. Sollte es für dich z.B. aus Grün­den der Bar­rie­re­frei­heit nicht mög­lich sein, im Büro zu arbei­ten, sprich uns gerne an und wir fin­den eine Lösung.
 
Diver­si­tät
Wir set­zen uns dafür ein, ein Team auf­zu­bauen, das eine Viel­zahl von Hin­ter­grün­den, Iden­ti­tä­ten und Per­spek­ti­ven reprä­sen­tiert. Des­halb ermu­ti­gen wir dich, dich unab­hän­gig von dei­ner Her­kunft, Gen­der, sexu­el­ler Ori­en­tie­rung, Alters­gruppe, phy­si­schen und psy­chi­schen Fähig­kei­ten oder sozia­len Hin­ter­grunds zu bewer­ben.
Wir tei­len die Auf­fas­sung, dass ins­be­son­dere Orga­ni­sa­tio­nen im Tech­no­lo­gie-Sek­tor diver­ser wer­den müs­sen. Wir haben als Orga­ni­sa­tion noch einen wei­ten Weg vor uns, aber wir arbei­ten aktiv daran, dis­kri­mi­nie­rende Struk­tu­ren zu erken­nen und ihnen ent­ge­gen­zu­wir­ken.